Die nächsten Läufe:

Winterlaufserie
Start in:

Starttermin:

Donnerstag, den 05. April 2018

Beginn:

18:00 Uhr

Startort:

Dresden-Neustadt, Prießnitzgrund, am Fuße der Brücke Stauffenbergallee

Streckenlänge:

6,3 km: Prießnitzgrund – Küchenbrücke – Küchenbrückenweg – Marienallee-Graf-Stauffenberg-Kaserne (OSH)

Modus:

Dreiermannschaften eines Vereins, einer Laufgruppe, Schule, Familie, Firma ...; der Start mehrerer Mannschaften ist möglich, Walking-Teams sind ebenfalls gern gesehen.
Jede Mannschaft startet in einheitlichen Trikots und unter einem Mannschaftsnamen (es können auch Fantasienamen sein!!!).
Die Einstufung in die Altersklassen erfolgt nach dem Durchschnittsalter der drei Starter/innen.
Jeweils vier Mannschaften starten gleichzeitig. Die Startreihenfolge wird ausgelost.
In die Wertung kommen nur Teams, die vom Start bis ins Ziel gemeinsam gelaufen sind. Zulässig ist max. ein Abstand von 10 m zwischen erstem und letztem Läufer des Teams.

Altersklassen

10-13 14-19 20-34 35-49 50-64 65-79 80-84 85 und älter

Teilnahmegebühr

Bei Voranmeldung 15,00 EUR bis 24.März 2018, 24:00 Uhr und 18,00 EUR pro Mannschaft ab 25.März 2018 per Überweisung (nur bis 29.03.2018 möglich) auf Konto des Empfängers: VfL Dresden-Buehlau e.V., Ostsächsische Sparkasse,

IBAN: DE 93 8505 0300 3120 1663 90 und BIC: OSDDDE81.

Auf der Überweisung bitte den richtigen Teamnamen angeben. Vorlage des Überweisungsbeleges im Meldebüro am Starttag, Quittung für Startgeld im Meldebüro.

Meldung

Meldungen online:

Mannschaftscrosslauf-Anmeldung

mit Namen, Vornamen und Alter der Läufer sowie Mannschaftsnamen und Namen des Kapitäns.

Nachmeldungmeldung sind auch möglich im Dresdner Laufsportladen Fritz-Reuter Str. 34; 01097 Dresden, FAX (0351) 849 7030 am 04.04.2018 von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Starttag am 05.05.2018 ab 16:30 Uhr . Meldebestätigung nur bei online-Anmeldungen, Ausgabe der Startnummern am 04.04.2018 im Laufsportladen von 10:00 bis 19.00 Uhr und am Starttag im Meldebüro ab 16:30 Uhr.

Umweltschutz

Der Prießnitzgrund ist seit 2007 “Europäisches Schutzgebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung”. Deshalb sind die Teilnehmer angehalten, das Waldgebiet nicht zu betreten und sich nur auf der Laufstrecke zu bewegen.